Weißenburger Bücherschau

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weißenburger Bücherschau 2010

Die Weißenburger Bücherschau zeigt jeweils im November die wichtigsten Neuerscheinungen des Sommer und Herbstes und ist mit dem begleitenden Veranstaltungsprogramm nach Angaben des Veranstalters "einer der Jahres-Höhepunkte im kulturellen Leben der Stadt".

Das Konzept

Inspiriert durch die Münchener Bücherschau begannen die Weißenburger Buchhandlungen Meyer und Stoll zusammen mit der Stadtbibliothek 1989 erstmals mit der Weißenburger Bücherschau. Bibliothek und Buchhändler wählen aus der riesigen Zahl der Herbstneuerscheinungen die wichtigsten Titel heraus (rund 1.000) und stellen sie gemeinsam aus. Bei den Büchern aus der Bibliothek (rund 350) ist in der Ausstellung eine Vorbestellung möglich. Für den Leser ist dies eine gute Möglichkeit, sich über Neuerscheinungen zu informieren und die Bücher in Ruhe einmal anzulesen. Zur Eröffnung findet jeweils eine besondere Veranstaltung statt, Lesungen der besonderen Art.

Meist gibt es ein Schwerpunktthema oder eine begleitende Ausstellung. Seit einigen Jahren gibt es täglich Bilderbuchkino für Kinder ab fünf Jahren. Am Freitag der Bücherschau-Woche findet traditionell ein Kindernachmittag statt. Für ältere Kinder und Jugendliche gibt es regelmässig ein thematisches Preisrätsel, das mit Hilfe von ausgstellten Büchern zu lösen ist. Abschluss ist seit 2003 die Büchervorstellung "Wer liest, geniesst", die von der Buchhandlung Stoll, der Stadtbibliothek und der kath. öffentl. Bücherei bestritten wird.

Schulklassen bekommen eine altersgemässe Einführung mit Buchvorstellung. 2018 haben 27 Klassen dieses Angebot genutzt. Insgesamt sahen 2018 2.072 Besucher die Bücherschau.

Orte

Begonnen hat die Bücherschau im Söller des Gotischen Rathauses. Als dieser umgebaut wurde, residierte die Bücherschau 2001 einmalig im Südflügel des Landratsamtes. Als optimaler Ausstellungsort erwies sich dann der Wildbadsaal, in dem die Bücherschau seit 2002 nun beheimatet ist.

Chronik der Eröffnungsveranstaltungen

  • 1989: "Bücher sind (k)eine Welt für sich" mit Heinrich Haarnagel
  • 1990: "Una Serata Italiana" mit Reinhold Joppich und Antonella Sellerio
  • 1991: "Mozart zum Kugeln" mit Stefan Siegert und Niels Frederic Hoffmann
  • 1992: "Ich wär Goethes dickere Hälfte" mit Gabi Wening (Theatergruppe Ansbach)
  • 1993: "Bücherwahn und Leselust" mit dem "literarischen Textett Stuttgart"
  • 1994: "Orientalische Märchen" mit Salim Alafenisch
  • 1995: "Jazz und starke Texte" mit Jörn Pfennig und "Wahndreieck"
  • 1996: "Der Himmel lacht" mit "Jontef"
  • 1997: "Zurück zu den Träumen" mit dem Kieck-Theater, Weimar
  • 1998: "Dario Fo - Tre Miracoli" mit Francesca de Martin
  • 1999: "Goethe-Abend" mit Silvia Lefringhausen (Mezzosopran) und Martin Müller (Piano)
  • 2000: "Robert Burns - Trotz alledem" mit Jan Burdinski u.a.
  • 2001: "Geschichten aus der Weißenburger Geschichte" mit Ute Jäger und der Weißenburger Stadtpfeifferei
  • 2002: "Hermann Hesse - Und alle Zeit ward Gegenwart" mit Claus Thomas und Ines Müller-Busch
  • 2003: "Stille Nacht allerseits" mit Horst Taupp-Meisner
  • 2004: "E.T.A. Hoffmann - Der Goldene Topf" mit Michael Quast und Bruno Kliegl
  • 2005: "Schiller, Tod und Teufel" mit Jochen Kuhl (Schauspielhaus Nürnberg)
  • 2006: "Saint-Exupery - Der kleine Prinz" mit Enrico de Paruda
  • 2007: "Oskar Maria Graf - G'schichten rund um die Liebe" mit Monika Manz und Michaela Dietl
  • 2008: "Galsan Tschinag - Eine tuwinische Geschichte" Dunkel-Lesung mit Reiner Unglaub
  • 2009: "Elchkritik und Witzgeschick" Ein Abend über Robert Gernhardt mit Michaela Domes und Budde Thiem
  • 2010: "Ein Abend mit Gabi Hauptmann"
  • 2011: "Lichter setzen über grellem Grund" mit Renate Feyl
  • 2012: "Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam" Lesung mit Vea Kaiser
  • 2013: "Deutsche Tugenden" Dr. Asfa-Wossen Asserate im Gespräch mit Rainer Wieland
  • 2014: "Hilfe, er bleibt ein Frosch!" Kabarettistische Lesung mit Käthe Lachmann
  • 2015: "Weiber, Wahnsinn und Dämonen" Klezmer, jiddische Lieder und Georg Kreisler mit JONTEF
  • 2016: "Amore, Amore: Die schönsten italienischen Liebesgeschichten" mit Reinhold Joppich und Mario Di Leo
  • 2017: "Die Straße der Lebenden: Stories von unterwegs" mit Helge Timmerberg
  • 2018: "Emipirisch belegte Brötchen" mit Marco Tschirpke


Weitere Veranstaltungs-Highlights

  • 1991: "Toppler" Autorenlesung mit E.W. Heine
  • 1992: "Fränkischer Alltag" mit Klaus Schamberger
  • 1993: "Bleeding Heart" Lesung mit Ludwig Fels
  • 1997: "Liederliches - Kirchliches" Kabarett mit den Avangardinen
  • 1998: Kindernachmittag mit Geraldino
  • 1999: "Einer wird gewinnen" Quizabend mit Dr. Werner Frank
  • 2004: "Arabische Nacht" mit Vorträgen, Bauchtanz und Imbiss
  • 2006: "Reise zum Mittelpunkt des Herzens" Lesung mit Ludwig Fels
  • 2007: "Die Rose von Franken" Lesung mit Gunter Haug
  • 2008: "Wie mach ichs, dass dir zu Ohren es kommt" Abend über den Weißenburg Poeten Johann Heinrich Weiser
  • 2009: "Ich bitte im Milde" mit Klaus Schamberger
  • 2011: Wugwiki geht online
  • 2013: Die 25. Weißenburger Bücherschau - 25 Jahre Ars Vivendi Verlag
  • 2015: Preisverleihung "Jugendliteraturpreis Altmühlfranken"
  • 2016: "Nürnberg - Satirisches Handgepäck" mit Bernd Regenauer
  • 2018: "Wie umwerfend darf ein Lächeln sein?" mit Rainer Erlinger