Diskussion:Segelflugverein

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Der beleg: ↑ Chronik Heeresfliegerregiment 26 ist keiner. Auch per Google nicht zu ermitteln--Peter Diesler 01:04, 17. Nov. 2011 (CET)
  • Was die Chronik Heeresfliegerregiment 26 ist, weiß ich nicht - dieser Nachtrag stammt nicht von mir. Aber ich kann bestätigen, dass sich das Ereignis so zugetragen hat.--Miriam 07:29, 17. Nov. 2011 (CET)
  • Es ist nicht ganz richtig, was hier aufgeführt ist: Der Hubschrauber war gestartet und bereits in Richtung Osten abgeflogen. Danach kam er tief über dem Wald nochmals zum Flugplatz zurück, um sich von den Gästen der "Kehler Bergkirchweih" zu verabschieden. Dabei verschätzte sich der Pilot, der Hubschrauber bekam in Höhe der Flugzeughalle Bodenberührung, und stürtze dann etwa in Platzmitte ab. Ein Insasse war sofort tot, der andere starb kurz darauf.

Das Hubschrauberregiment aus Roth gedenkt dieser Kameraden jährlich bei einem Besuch der Gedenkstätte in der Nähe der Absturzstelle.

  • Nachtrag: Ich nehme an, dass diese Chronik eine interne Aufzeichnung des Heeresfliegerregiments in Roth ist, wo die beiden verstorbenen Piloten herkamen - im Segelflugverein gibt es Menschen, die zu diesen Dokumenten Zugang haben. --Miriam 07:31, 17. Nov. 2011 (CET)
  • wenn es ein internes dokument ist, sollte es entsprechend vermerkt werden in der Fußnote--Peter Diesler 10:09, 17. Nov. 2011 (CET)
  • Was soll ich denn schreiben? Eine Chronik wird von jeder Bundeswehreinheit intern geführt und ist idR erstmal nicht öffentlich, wird aber zumindest in Auszügen regelmäßig veröffentlicht (z.B. in Festschriften zum Tag der Offenen Tür). Letztere liegen mir aber nicht vor, ich beziehe meine Infos aus eigenen Aufzeichnungen. Tante Google liefert das Ergebnis aber übrigens schon auch. --Lonewolf 11:48, 17. Nov. 2011 (CET)
In der DB von Scramble ist der Absturz bspw. verzeichnet, ist aber nicht direkt verlinkbar. [[1]] --Lonewolf 01:54, 18. Nov. 2011 (CET)
  • Was ist eine GFK-Berechtigung? --Mef.ellingen 23:34, 11. Aug. 2011 (CEST)
  • GFK-Berechtigung: Soweit ich das ermitteln konnte, ist das Gewaltfreie Kommunikation --Miriam 08:15, 17. Nov. 2011 (CET)
  • Da es wohl GFK-Flugzeuge gibt mit Glasfaser-Verstärktem-Kunststoff (GFK), handelt es sich vermutlich um so einen zusammenhang? GF könnte auch für gleitflug stehen? --Peter Diesler 10:09, 17. Nov. 2011 (CET)
  • Müsste bedeuten, dass ein Mitglied des Vereins die Berechtigung hat Reparaturen an der GFK-Struktur des Flugzeuges durchzuführen. GFK = Glasfaster Verstärkter Kunststoff. Der ist zwar stabil, aber wenn das Flugzeug etwas unsanft runter kommt (z.B. Aussenlandung im Acker durchführt) schnell mal ein Loch drin ist - und das kann derjenige dann Flicken. --Lonewolf 11:48, 17. Nov. 2011 (CET)
  • Die Ausführungen zu GFK sind grundsätzlich richtig: Es handelt sich um Glasfaser-Verstärktem-Kunststoff, aus dem die meisten der modernen Segelflugzeuge oder Motorsegler hergestellt sind. Es gibt auch noch Kohlefaser-Verstärkten-Kunststoff im Flugzeugbau, der ist wesentlich leichter, haltbarer und leider auch viel teurer. Deshalb werden damit auch nur bestimmte Teile von Segelflugzeugen, die eine entsprechend hohe Festigkeit haben müssen, hergestellt.

Im Segelflug-Verein Weißenburg gibt es 3 - 4 Mitglieder, die die GFK-Berechtigung haben und kleinere Reparaturen selbst ausführen dürfen.

  • Anregung dem Flugplatz eine eigene Seite zu widmen. Habe selbst nicht das notwendige Wissen dazu. --Lonewolf 11:48, 17. Nov. 2011 (CET)
Das Thema mit dem GFK ist aus der Vereinshomepage übernommen, vielleicht kann das Miri klären, die hat den Artikel ja vom Grundsatz her so geschrieben. --Mef.ellingen 23:22, 17. Nov. 2011 (CET)