Benutzer:Ubeier

Aus Wugwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

über mich

Jahrgang 1941, in Weißenburg seit 1971; verheiratet, zwei Söhne, vier Enkel

im Ruhestand, vorher Studienrat an der Realschule Weißenburg


bereits bearbeitete Themen

Altmühl, Brombachsee, Igelsbachsee, Hahnenkammsee, Schwäbische Rezat, J.Lidl, Fr. Liebl, Dr. Otto "Leo", Fleppa, E.Model, Ergänzung Dettenheim u. R. Nebel, Friedrich-Ebert-Str., J.Schieder, G.Demel, Anlauter, 5 Artikel v.H. Spitschka, Rennweg, SL WUG, Wohnstättennamen, Wülzbg.-Gedenkst., Heimatbücherverz., Bahnhofstr., Karl IV., Landschaftsbild, 4 Artikel Mundart (Mertens), 3 Artikel über die Schambach, HNavratil, StHedwigMB, Erzgeb.stub. GUN, OBSchwirzer, Hist. Stammtisch (40), Exulantennamen, WUG-SEB, OStiepak, RainMesserer, Bombard. Wßbg., 5 Zeitzeugenberichte (50), Papp.Ehrenbg., Ergänzg. Wßbg.Bgm., AlBinkert, JohMertens, TreuchtlMöhrenb., EBW, StrN m. Bez. zu Vertreibg., Schulzentrum, Stichvillapark, E.-Schulhoff-Str. (60), Einwohnerzahlen aktualisiert ab 1960, Patensch., 2x RSWUG, AHochmuth, MWenz, Wßbg. FlN 1-4 (70), RJoppien, JZörkler, Gesch. Bez. WUG-Sudeten, 3x Europ. Hauptwasserscheide, 3x Name Wßbg. eur. Vgl., MRaab (80), JMang, FEigler, WBlendinger, Namensvett. Bergen, Ellingen, 2 Nennsl. Kirchen, Treuchtlg.-Mahnm., Wehrkirch., JosReinfuss (90), Stadtmauer 19.Jh., Stadtm. 1950-2014, HSturm, HMeier, WLangenf., FrSchäfer, Neudf., Stadtweiher, BBuff, Muhr-St. Walbg. (100), Stadelh., -Namensv., Markh., Seeweiherm., Spitalk., Kirchenbaut.(3), Ergänz. AmHof,

Beispiel: Fotoanordnung

Wirken

Im schulischen Bereich hatte Beier zahlreiche zusätzliche Aufgaben und Ämter. So war er für die Betreuung der lernmittelfreien Bücher (1972 - 1981) und als Fachvorstand für Erdkunde tätig (1987 - 2003). Zudem war er Gutachter des Bayer. Kultusministeriums für die Zulassung lernmittelfreier Realschul-Erdkundebücher, Schulberatungslehrer (1992 - 2003), erteilte 26 Jahre Sportunterricht und neun Jahre Ethikunterricht, war für den Stundenplanbau zusammen mit Helmut Sommerer verantwortlich, betreute 2001 das Projekt „Weißenburg und Umgebung 1950 – 2000“ mit Buchveröffentlichung. Er war Mitglied des Schulforums (1986 – 2002), des Disziplinar- und des Lehrmittelausschusses, Schriftleiter des Jahresberichts (1985 – 2003), Betreuer des Schülerwettbewerbs „Die Deutschen und ihre östlichen Nachbarn“ des Bayer. Kultusministeriums (1976 – 2003), Organisator von Schulsportfesten und für die Durchführung von drei Tombolen zu Gunsten von Erdbebenopfern verantwortlich.

Außerhalb der Realschule wurde Ulf Beier von verschiedenen Einrichtungen oftmals zu Vorträgen und zur Organisation von Veranstaltungen berufen

  • an der Bayerischen Akademie für Lehrerfortbildung (und Personalführung), Dillingen
    • mehrere Referate zu ostkundlichen geografischen Themen und Leitung von Arbeitskreisen
    • Organisation von Grenzlandseminaren an die ehem. Innerdeutsche Grenze
    • Mitarbeit am Fortbildungsmodell "Die Deutschen und ihre östlichen Nachbarn" (1986 - 1989) und Veröffentlichungen zu ostkundlichen geografischen Themen in "Akademieberichten"
    • Teilnahme und Mitgestaltung von Auslandslehrgängen nach Ostmitteleuropa (1996-98)
  • am Institut für Schulpädagogik und Bildungsforschung (ISB), München
    • Mitarbeit am Lehrplan für Erdkunde 9. Klasse Realschule (1982)
  • beim Volksbildungswerk Weißenburg bzw. der Volkshochschule
    • Organisation von Vorträgen; Leitung des mehrteiligen Kurses "Die Tschechische und die Slowakische Republik"
    • zahlreiche Kurse zur neuen Rechtschreibung von 1996
  • beim Evangelischen Bildungswerk der Dekanate Weißenburg und Pappenheim
    • sieben Jahre Vorstandsmitglied: u. a. Kirchenführungen und Organisation von Vorträgen
  • beim Historischen Stammtisch Weißenburg
    • mehrere Vorträge zu geografischen, namenkundlichen und geschichtlichen Themen des Weißenburger Raumes
  • beim Wugwiki - Bildungsverein Altmühlfranken (Weißenburger Stadt- und Landkreisinternet)
    • Verfassen zahlreicher Artikel zu regionalen Themen (über 100 bis September 2014)
  • für die Stadt Weißenburg: Wissenschaftliche Veröffentlichungen
Buchtitel "Weißenburger Straßennamen
  • Weißenburger Straßennamenbuch: Von der Höll- zur Paradeisgasse (2 Auflagen: 1991 und 2000)
  • Mitarbeit an mehreren Heimatbüchern
    • der Stadt Weißenburg: Nr. 1, Flüchtlingslager Weißenburg (1990), Nr. 5, Suffersheim (1996), Nr. 6, Oberhochstatt (1999)
    • anderer Herausgeber: R. Frank: Die Heimatvertriebenen im Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen (1991), M. Bittner: Stopfenheimer Heimatbuch (1995), K. Käfferlein: Dorfchronik Rothenstein (2009), U. Jäger: Dorfchronik Langenaltheim (vorauss. 2015)
  • beim "Pädagogischen Arbeitskreis Mittel- und Osteuropa“ bzw. der „Arbeitsgemeinschaft Sudetendeutscher Lehrer und Erzieher"
    • Organisation von jährlichen ostkundlichen Fortbildungstagungen für Lehrkräfte aller Schularten aus den fränkischen Regierungsbezirken mit Förderung durch das Bayerische Kultusministerium (1972-2005)
    • Betreuung der Arbeitsstelle Geografie
    • Referate über verschiedene ostkundliche (geografische und literaturgeschichtliche) Themen bei Regionaltagungen
    • Durchführung einer regionalen Lehrerfortbildungstagung im Auftrag des Ersten Japanischen Fernsehens NHK (1997)
    • zahlreiche Veröffentlichungen zu ostkundlichen geografischen Themen (z. B. Die Darstellung Ostmitteleuropas in den bundesdeutschen Schulatlanten (1980), Kennzeichen und Probleme eines sozialistischen Industrielandes am Beispiel der Tschechoslowakei (1985) u.v.a.)
  • Veröffentlichungen in "Der Bayerische Schulgeograph", Lehrerhandbuch für "Erdkunde an Realschulen"
  • bei der "Bundesarbeitsgemeinschaft für Ostkunde im Unterricht"
    • Referate auf Lehrerfortbildungstagungen auf Bundesebene
    • Veröffentlichungen in deren ehem. Zeitschrift "Deutsche Ostkunde" über sudetendeutsche geografische Themen im Unterricht (z. B. Inwertsetzung und Zerstörung eines Raumes – dargestellt am Beispiel des Erzgebirges u. a.)
  • Vorträge bei mehreren Ortsgruppen der "Ackermanngemeinde"
  • beim "Haus des Deutschen Ostens", München
    • Referate im Rahmen des Schülerwettbewerbs "Die Deutschen und ihre östlichen Nachbarn" des Bayer. Kultusministeriums
  • bei der bzw. innerhalb der Sudetendeutschen Landsmannschaft
    • zahlreiche (Dia-)Vorträge bei den Ortsgruppen Weißenburg, Pappenheim und Schwabach, öffentliche Vorträge in Weißenburg
    • Schriftleitung der Festschriften zur 40- und 50-Jahr-Feier der Orts- und Kreisgruppe Weißenburg
    • Erstellung der Schrift „DENK MAL – Gedenkstätten und Gebäude im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen mit Bezug zur Heimat der Deutschen im Osten und deren Vertreibung 1945/46“ zus. mit Herbert Müller
    • im Auftrag des SL-Bundesverbandes: Erstellung einer Sudetenland-Wandkarte in Zusammenarbeit mit dem Sudetendeutschen Archiv, München
  • Veröffentlichungen bei der Natur- und kulturwissenschaftlichen Gesellschaft, Eichstätt
    • Der Verlauf der europäischen Hauptwasserscheide im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
    • Weißenburger Straßennamen als Spiegel städtischer Strukturen
    • Die Straßennamen in Mittelbayern mit Bezug zu den deutschen Vertreibungsgebieten
    • Die Gewässernamen in Mittelbayern

Titel 2. - 4. auch in den Blättern für oberdeutsche Namenforschung des Verbandes für Orts- und Flurnamenforschung in Bayern e.V., München

  • sonstige wissenschaftliche Veröffentlichungen
    • in „Sudetenland – Europäische Kulturzeitschrift“, Heft 3/2008:
      • Die Ortsnamen Újezd und Lhota – ihre Umdeutungen, Eindeutschungen und Verballhornungen
    • in „Der Sprachdienst“ (Zeitschrift der Gesellschaft für deutsche Sprache), Heft 1/2012:
      • Der Rufname Friedrich in Redewendungen, Wortbildern und Reimen
    • im „Weißenburger Tagblatt“
      • Ortsnamengleichheiten zu Ortsnamen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (z. B. Bergen, Ellingen, Geislohe, Neudorf, Oberhochstatt, Weißenburg, Weißenburger Stadtteile u. a.)
  • Sonstiges:
    • Mitorganisation des Bayerischen Schulgeographentages in Weißenburg 1985
    • Kurse beim Landratsamt und in Schulen des Landkreises zur neuen Rechtschreibung
    • Vorträge zu unterschiedlichen Themen bei verschiedenen anderen Institutionen, z. B. Stadt Weißenburg, Lionsclub Weißenburg, Landesverband Bayern der Schlesischen Jugend, Goethegesellschaft Gunzenhausen u.v.a. sowie Stadtführungen, Kirchenführungen, erdkundliche Exkursionen u.dgl.m.