Spedition Wüst

Aus Wugwiki
Version vom 4. Dezember 2014, 08:54 Uhr von Hans Pöllmann (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Spedition Wüst ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Logistikunternehmen mit der Rechtsform GmbH & Co. KG. Der Hauptsitz ist im Lehenwiesenweg in Weißenburg, eine Niederlassung besteht in Ansbach.

Firmenlogo der Spedition Wüst
Umzugswagen der Spedition Wüst, vermutlich 1930er Jahre
Umzugswagen der Spedition Wüst am Frankfurter Kreuz, 1950er Jahre

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1897 von August Wüst als Lohnkutscherei gegründet, die aus der ehemaligen „Königlichen Posthalterei“ hervorgegangen war.

Unternehmen

Die Spedition Wüst erbringt Logistikdienstleistungen in mehreren Geschäftsbereichen und beschäftigt über 100 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Matthias und Rüdiger Schork.

Geschäftsbereiche

Im Bereich Transport/Spedition verfügt das Unternehmen über einen Eigenfuhrpark mit rund 40 Lkw und wickelt damit und mit weiteren Transportunternehmern Ganzladungen und Teilladungen sowie Volumentransporte (Jumbo-Transporte) und Stückguttransporte ab. Als Stückgutspediteur ist die Spedition Wüst in zwei Stückgut-Systemnetzen (VTL Vernetzte-Transport-Logistik und CTL Cargo Trans Logistik) organisiert. Über Partnerspeditionen dieser Netzwerke kann die Spedition Wüst Stückgüter zu festen Laufzeiten und Qualitätsvorgaben europaweit distribuieren und beschaffen. Auch im speditionellen Geschäftsfeld der Teilladungen ist die Spedition Wüst als Partner von Elvis Part Load Network Mitglied eines Systemnetzes. Weiterhin ist die Spedition Wüst als Projektspedition und im Schwergutumschlag tätig.

Im Bereich der industriellen Kontraktlogistik übernimmt die Spedition Wüst für Kunden aus Industrie und Handel logistische Dienstleistungen wie das Lagern, Kommissionieren, Konfektionieren, Auspacken, Umpacken, Verpacken, Entlabeln und Belabeln von Waren sowie das Bauen und Bestücken von Verkaufsdisplays. Außerdem lagert der Logistikdienstleister im Kundenauftrag Material, Werkzeuge, Maschinen, Akten, Muster und Messestände ein und wieder aus. In den Bereich Kontraktlogistik fällt ebenfalls die Vermietung von Lagercontainern an gewerbliche Kunden und Privatkunden. In Weißenburg erbringt die Spedition Wüst kontraktlogistische Dienste für Unternehmen aus der Konsumgüterindustrie, der Verpackungsmittelindustrie und der Natursteinindustrie. Diese Aktivitäten wurden Ende 2012 in einem neu errichteten Logistikzentrum an der Dettenheimer Straße zusammengefasst. In Ansbach hat die Spedition Wüst im Jahr 2006 ein Logistikzentrum mit 5.000 Quadratmetern Hallenfläche erreichtet. Das Hochregallager ist für 4.500 Palettenstellplätze dimensioniert, weitere Lagerflächen gibt es in einem Blocklager. Als Kontraktlogistiker ist Wüst ist in Ansbach unter anderem für Automobilzulieferer tätig.

Das dritte Geschäftsfeld ist die Umzugsspedition. Zusätzlich zum Kernangebot, Umzüge von Privathaushalten und Firmen, bietet die Spedition Wüst spezielle Seniorenumzüge an, lagert Hausrat ein und nimmt Haushaltsauflösungen vor. Die Spedition Wüst organisiert Umzüge in alle Regionen der Welt.

Aktuell

Am Stammsitz Weißenburg in Bayern hat die Spedition Wüst im Herbst 2011 ein 23.000 Quadratmeter großes Grundstück an der Dettenheimer Straße gekauft und darauf ein Logistikzentrum errichtet. Baubeginn war am 19. Oktober 2011. Der erste Bauabschnitt wurde Ende 2012 fertiggestellt. Dieser umfasst einen Lagerkomplex mit 3.500 Quadratmetern Fläche, zwölf Metern Höhe und 4.000 Palettenstellplätzen im Hochregalrager sowie weitere Stellplätze im Blocklager. Weiterhin bietet das Logistikzentrum gesonderte für die Warenmanipulation und für Spezialaufgaben. Auf dem 3.375 Quadratmeter großen Hallendach ist eine Photovoltaik-Anlage mit über 200 Kilowatt Peakleistung installiert. Unter realen Bedingungen produziert die Anlage 190.000 Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr, das ist der Energiebedarf einer kleinen Wohnsiedlung mit über 50 Haushalten.

Ein Teilbereich des neuen Logistikzentrums ist für die Aufstellung von Lagerboxen reserviert. Angesprochen werden damit nebst größeren Unternehmen auch Museen, Privatpersonen und Kleingewerbetreibende wie Onlinehändler. Diesen werden im Logistikzentrum auch Büroräume zur Miete angeboten.

Insgesamt lässt das Grundstück eine Bebauung mit 11.000 Quadratmetern Hallenfläche zu. Der Betrieb am Hauptsitz Lehenwiesenweg wird mit der Fertigstellung des Lagers Weißenburg wieder rein speditionell genutzt.

Beim Neubau des Logistikzentrums an der Dettenheimer Straße begleiteten Archäologen die Aushubarbeiten. Allerdings wurden keine Funde aus dem römischen Biriciana gemacht, vielmehr kamen unerwartet wesentlich ältere Reste eines Hauses aus Bronzezeit zutage.

Fuhrpark

Die Spedition Wüst fährt einen markenreinen Mercedes-Benz-Fuhrpark. Auffällig im Straßenbild ist die heckseitige Beschriftung vieler Fahrzeuge mit Tiermotiven. Der Gepard steht für den Schnelllieferservice, das Känguru für den Umzugsbereich, die Giraffe für Volumentransporte, bei denen es auf eine besonders große Lkw-Innenhöhe ankommt.

Lkw-Heckgestaltung der Spedition Wüst

Sponsoring

Die Spedition Wüst gehört zu den langjährigen Sponsoren des Weißenburger Kirchweih-Radkriteriums. Dabei stellt der Logistikdienstleister dem Veranstalter kostenlos einen Lkw als Bühne für das Kampfgericht zur Verfügung und transportiert Sperrgitter an und wieder ab. Seit 2012 ist die Spedition zudem Sponsor und offizieller Logistikpartner des jählich ausgetragenen Seenland-Marathons.

Soziale Medien

Die Spedition Wüst ist im Sozialen Netzwerk Facebook vertreten und veröffentlicht dort Meldungen zum Unternehmen und zur Logistikbranche.

Firmenangaben

Name: Spedition Wüst
Rechtsform: GmbH & Co. KG
Gründung: 1897
Sitz: Weißenburg, Lehenwiesenweg
Leitung: Matthias und Rüdiger Schork
Mitarbeiter: über 100
Branche: Logistik
Homepage: http://www.wuest.com

Weblinks