Oechsler

Aus Wugwiki
Version vom 9. April 2015, 19:31 Uhr von Mef.ellingen (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Oechsler-Konzern steht für zukunftsweisende Lösungen in der Kunststofftechnik. Das Produktspektrum reicht von präzisen Einlegteilen bis hin zu komplexen Baugruppen und Systemen, z. B. für die Automobil- und Medizintechnik sowie für weitere ausgewählte Branchen.

Neben drei Standorten in Deutschland (Ansbach, Weißenburg, Küps) ist Oechsler international in China (Taicang, Suzhou), Rumänien (Lipova) sowie in Singapur und Mexiko (Querétaro) vertreten.

Geschichte

Der Standort in Weißenburg wurde als kleiner Handwerksbetrieb 1864 durch Matthias Oechsler gegründet. Der Standort in Weißenburg wurde 1912 errichtet, am 30. Juni 2012 wurde hier das 100-jährige Bestehen gefeiert. Die Weißenburger Firma ergänzt das Leistungsspektrum der Firmenzentrale neben den Schlüsseltechnologien für die Automobilindustrie durch ihr Wissen im Bereich Keramik-Spritzguss. Das Produktspektrum reicht hierbei von Bedienelementen für PKWs bis hin zu technischen Produktlösungen.

Das Werk Weißenburg hat rund 230 Mitarbeiter. Neben der bereits bestehenden Technologieführerschaft in einzelnen Bereichen, vor allem beim Keramikspritzguss, hat die Firma eine hohe Ausbildungsquote.

Weblinks