Benutzer:Peter Diesler/Baustelle Wilhelm Troeltsch

Aus Wugwiki
< Benutzer:Peter Diesler
Version vom 31. Juli 2012, 15:46 Uhr von Peter Diesler (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Wilhelm Troeltsch (*27.2.1840 in Weißenburg, gest 22.12.1925 in Bonn) war ein Unternehmer und Mitglied des Reichstages. Er gilt als Erbauer der heutige Doerfl…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Wilhelm Troeltsch (*27.2.1840 in Weißenburg, gest 22.12.1925 in Bonn) war ein Unternehmer und Mitglied des Reichstages. Er gilt als Erbauer der heutige Doerflervilla in Weißenburg.

Leben

Troeltsch Vater war Fabrikbesitzer.

Beitrag aus wikipedia:

   In der Jugend besuchte er von 1850 bis 1854 die Handelsschule in Nürnberg . Er lebte vom Jahre 1859 an in England und wurde 1862 an die Leitung eines der größten und bedeutendsten englischen Bank- und Exporthäuser (Briggs und Co.) in Alexandria berufen und 1865 zum ersten Direktor der Filiale der Imperial-Ottoman-Bank in Alexandria ernannt. Diese Stelle bekleidete er bis zum Juli 1872 und trat alsdann in das väterliche Fabrikgeschäft, welches unter der Firma Tröltsch und Hauselmann in Weißenburg seit 1766 eine Gold- und Silbermanufaktur betreibt, als Teilhaber ein. Seit dem Jahre 1876 war er Mitglied des Handels- und Gewerbegremiums und als dessen Vorstand auch Mitglied der Handels- und Gewerbekammer für Mittelfranken. 1872 errichtete er die Doerflervilla in Weißenburg, in seiner Heimatstadt gibt es eine Wilhelm-Troeltsch-Straße.

Von 1890 bis 1893 war er Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Mittelfranken 3 (Ansbach, Schwabach, Heilsbronn) und die Nationalliberale Partei. Er kandidierte erneut 1893 und bei der Ersatzwahl 1896 für die Nationalliberale Partei, konnte jedoch den Wahlkreis nicht ein zweites Mal gewinnen.[1]